Herausgeber

Concepture Gruppe GmbH
Erlenstr. 13
77815 Bühl
HRB 729953
Amtsgericht Mannheim
USt-Id Nr. DE 316964278

Tel. +49 (0) 7223 / 808479-0
Fax. + 49 (0) 7223-808479-9

Geschäftsführer:
Manuel Bohe MBA

Datenschutzerklärung Bewerbermanagement*

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Concepture Gruppe GmbH als potenziellem Arbeitgeber. Für uns ist der vertrauensvolle Umgang mit personenbezogenen Daten von Bewerbern**, Mitarbeitern und allen sonst mit uns verbundenen Dritten sehr wichtig. Wir möchten Ihnen mit den nachfolgenden Informationen gemäß den Art. 12-14 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben und Sie darüber informieren, wie wir mit Bewerbungen verfahren, die wir per E-Mail erhalten.

Verwendung und Verarbeitung von personenbezogener Daten

Die gesetzlichen Regelungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten ergeben sich insbesondere aus der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu). Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Dabei kann es sich – nur beispielsweise – um Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer oder Angaben über Ihren beruflichen Werdegang handeln. Unter den Begriff der Datenverarbeitung fällt das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen sowie die Vernichtung personenbezogener Daten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist grundsätzlich Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu.

Verantwortlicher für die Verarbeitung der Daten

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist:

Concepture Gruppe GmbH
Erlenstr. 13
77815 Bühl

HRB 729953
Amtsgericht Mannheim
USt-Id Nr. DE 316964278

Tel. 07223 / 993467995
Fax. + 49 (0) 7223-808479-9

Geschäftsführer:
Manuel Bohe MBA

Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutzbuero@concepture.de. Er steht Ihnen für Fragen zum Datenschutz gerne zur Verfügung.

Zweck der Datenerfassung

Die von Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung angegebenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Bewerberauswahl verarbeitet und genutzt. Für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung beschränken wir uns auf die von Ihnen unmittelbar gemachten Angaben. Sollten wir Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nach Ihrem Geschlecht in Form der gewünschten Anrede fragen, so ist das ausschließlich darin begründet, dass wir Sie in der richtigen Art und Weise anschreiben bzw. -sprechen wollen. Die Angabe Ihres Alters bzw. Eingabe Ihres Geburtsdatums ist dadurch begründet, dass für einige unserer Tätigkeiten gesetzlich ein Mindestalter vorgesehen ist.

Bereitstellung der Daten

Eine Bewerbung bei uns erfolgt freiwillig. Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten hinsichtlich Ihres bisherigen beruflichen und/ oder schulischen Werdegangs, Ihrer Qualifikation, Ihren Fähigkeiten und Angaben zu Ihrer Person und wie Sie erreicht werden können, ist notwendig, damit wir herausfinden können, ob Sie als Bewerber und die zu besetzende Stelle zusammenpassen und wir eine Personalauswahl vornehmen können. Ohne die Bereitstellung personenbezogener Daten durch Sie als Bewerber kann naturgemäß keine Personalauswahl und kein Bewerbungsverfahren durchgeführt werden. Folglich führt eine Nichtbereitstellung personenbezogener Daten schlichtweg dazu, dass Sie bei der Stellenbesetzung als Kandidat nicht berücksichtigt werden können.

Kenntnis der Bewerbung und Verarbeitung durch Bewerberportal ZOHO recruit

Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nur den Personen im Unternehmen zugänglich gemacht, die mit dem Entscheidungsprozess über die Einstellung befasst sind (z. B. Personalabteilung, Fachbereich, Betriebsrat). Es erfolgt außerdem eine Verarbeitung der Daten durch unser Online-Bewerberportal ZOHO recruit. Wir arbeiten mit dem Online Bewerbungs-Tool “Zoho Recruit” des Unternehmens ZOHO CORPORATION mit Sitz in den USA (4141 Hacienda Drive, Pleasanton, California 94588, USA (Zoho US)) sowie ZOHO CORPORATION PVT. LTD mit Sitz in Indien (Estancia IT Park, Plot No. 140 & 151, GST Road, Vallancherry Village, Chengalpattu Taluk, Kanchipuram District 603 202, INDIA (Zoho India)) zusammen. Wenn Sie sich online bei uns bewerben, werden Sie auf ein Formular des Portals Zoho Recruit weitergeleitet. Ihre Daten werden auf Grundlage des Art. 6 Abs 1 lit. b DSGVO von Zoho verarbeitet. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei ZOHO finden Sie in der Datenschutzerklärung von ZOHO unter: https://www.zoho.com/privacy.html

Auftragsverarbeitung:

In den Ländern, in denen die Europäische Kommission per Angemessenheitsbeschlusses ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt hat, gewährleisten die nationalen Gesetze einen Schutz von personenbezogenen Daten, welcher mit dem des EU-Rechts vergleichbar ist. Zum Zeitpunkt der Anwendbarkeit der Datenschutz-Grundverordnung gehören zu den sicheren Drittstaaten auch die USA (wenn der Empfänger dem Privacy Shield angehört). ZOHO gehört dem EU-US-Privacy-Shield an, weshalb diese Datenübermittlung ausdrücklich gestattet ist. Existiert für ein Land kein Angemessenheitsbeschluss, schließt dies eine Übermittlung in dieses Land nicht grundsätzlich aus. Vielmehr muss der Verarbeiter auf andere Weise sicherstellen, dass die personenbezogenen Daten beim Empfänger ausreichend geschützt werden. Dies kann durch den Einsatz von Standarddatenschutzklauseln geschehen. Aus diesem Grund wurde für die Zusammenarbeit ein Auftragsverarbeitungsvertrag mit ZOHO geschlossen, der die Standardvertragsklauseln beinhaltet und damit die Zusammenarbeit in das Drittland Indien ebenfalls legitimiert. Die Korrespondenz mit Ihnen führen wir regelmäßig über die angegebene E-Mail-Adresse, eine Verschlüsselung findet hierbei nicht statt.

Speicherung der Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es zur Verwirklichung der Verarbeitungszwecke und/oder zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten notwendig ist (vgl. § 61 I ArbGG i.V.m. § 15 AGG). Wenn Sie nicht für die Stelle, auf die Sie sich beworben haben, ausgewählt wurden, löschen wir Ihre Daten, sofern Sie Ihre Bewerbung zurückziehen, spätestens sechs Monate nach dem Zurückziehen Ihrer Bewerbung sowie, sofern wir Ihnen absagen, spätestens sechs Monate ab dem Zeitpunkt der Absage. Für den Fall, dass ein Arbeitsvertrag zwischen Ihnen und uns oder einer unserer Konzerngesellschaften zustande kommt, werden Ihre Bewerbungsunterlagen mit zur Personalakte genommen und mindestens für die Dauer des Anstellungsverhältnisses gespeichert.

Datenschutzrechte

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DSGVO, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG-neu. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG-neu). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 24. Mai 2018 uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Widerruf der Einwilligung zur Weitergabe meiner Bewerbung

Sofern wir Ihre Daten auf Basis einer von Ihnen erteilten Einwilligung verarbeiten, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Ihre Daten werden dann nicht mehr zu den von der Einwilligung umfassten Zwecken verarbeitet. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, welche vor dem Zeitpunkt des Widerrufs erfolgt ist, durch den Widerruf nicht berührt wird.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sofern sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt, können Sie sich gemäß Art. 77 DSGVO jederzeit mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Dies gilt unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.

*Stand 06/2018

**Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Bezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlechter.